Trends der Data Center

Im Rahmen des IT-Markt Reports 2017 wurden erstmals die Konsolidierungstendenzen in Schweizer Rechenzentren genauer beleuchtet.

Die meisten Unternehmen haben bereits vor Jahren begonnen, ihre Server zu virtualisieren. Dieser Trend setzt sich weiter fort: Bei Unternehmen, die auf Server-Virtualisierung setzen, hat allein im Verlauf des letzten Jahres die durchschnittliche Anzahl virtueller Instanzen von 33,7 auf 38,6 zugenommen, also um 14,5%. Im gleichen Zeitraum hat sich die durchschnittliche Anzahl physischer Server pro Standort von 19,7 auf 16,4 verringert, also um 16,8%.
Der Rückgang physischer Server ist gewiss auch auf den steigenden Einsatz von Cloud-Lösungen zurückzuführen: Ende 2016 nutzten bereits 92% der von Profondia regelmässig befragten Unternehmen Cloud-Dienste in irgendeiner Form. Das entspricht einer Zunahme von 3% gegenüber dem Vorjahr.

Weitere Details zur Entwicklung der IT in Schweizer Unternehmen finden Sie unter:
IT-Markt Report 2017