Success-Story: Econis AG

Die Herausforderungen bei der Absicherung der IT-Systeme werden immer grösser. Um dabei seine Kunden gezielt unterstützen zu können, hat Econis ein umfassendes Angebotspaket an IT-Sicherheits-Dienstleistungen entwickelt, welches sehr guten Anklang gefunden hat. Um die Kundenbasis für dieses Angebot gezielt auszuweiten, ist Econis eine Kooperation mit Profondia eingegangen.

Herr Cikikoglu, können Sie die Econis AG kurz vorstellen? 
Seit mehr als zwei Dekaden bauen und betreiben wir von Econis kundenspezifische IT-Infrastrukturen und bieten die dazugehörigen Services für Banken, Industrie, Handel und Dienstleister. Zu unseren Kernkompetenzen gehören IT-Dienstleistungen wie die Beratung, Konzeption und Integration von IT-Systemen, aber auch der Betrieb und Unterhalt von IT-Infrastrukturen.
Die Econis-Services stehen für standardisierte und modulare IT-Services, die Geschäftsprozesse rationalisieren, die Prozesskomplexität reduzieren, wertvolle Managementkapazität freisetzen und die Flexibilität erhöhen.

In welchen Bereichen sieht die Econis AG im Moment die grössten Wachstumschancen?
Die markant gestiegenen Herausforderungen in der Cybersicherheit bewegen unsere Kunden, und sie haben dazu geführt, dass auch bisher unbekannte Firmen auf unser IT-Security-Angebot aufmerksam wurden. Diese neuen Kunden vertrauen Econis unter anderem im Bereich von User-Awareness- Trainings, Security Operations Center as a Service (SOC aaS), Private-Cloud-Lösungen sowie auf der End-Point-Management- und der entsprechenden Security-Ebene.

Welches sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Instrumente für eine effiziente Bearbeitung des Markts?
Wir setzen sehr stark auf die persönliche Ansprache. Durch Meetings mit Interessenten vor Ort gewinnen wir aufschlussreiche Einblicke und adressieren die Punkte mit kosteneffizienten und intelligenten Lösungen.

Aus welchen Gründen haben Sie sich dafür entschieden, auf die Dienstleistungen von Profondia zurückzugreifen?
Wir haben unterschiedliche Angebote anhand einer Nutzwertanalyse geprüft und uns für die Profondia entschieden, da die Kampagnen durch engagierte und IT-kundige Mitarbeitende begleitet werden. Der dedizierte Account-Manager von Profondia war für uns während dieses Zeitraums ein sehr geschätzter Single Point of Contact (SPoC).

Konnten durch die Zusammenarbeit mit Profondia konkrete Resultate erzielt werden?
Wir haben eine Steigerung der persönlichen Meetings in der Grösse eines zweistelligen prozentualen Wertes realisieren können, welche sich für alle Parteien, also für die zukünftigen, potenziellen Kunden und uns, in positiven Erfahrungen und Abschlüssen widerspiegeln.

Screen 04/2020 – April